Du bist hier: Startseite / Wissen & Technik / Sporttechnologien / Sporttechnologien nach Firmen / Stöckli Swiss Sports AG

Technologien von Stöckli Swiss Sports AG

3AX ist ein aus drei Komponenten bestehender glasverstärkter Kunststoff, der in den Seitenwangen von Stöckli Skier zu finden ist. Die widerstandsfähigeren und schlagfesten Seitenwangen machen das Freeriden ... mehr
Bambus ist ein sehr widerstandsfähiger und elastischer, natü rlicher Rohstoff. Somit ist Bambus ein perfekt geeigneter Werkstoff fü r die Seitenwangen von einem Ski. ... mehr
Sorgfältig platzierte Carbon Inserts bieten genau dort gezielte Verstärkung wo sie erwünscht ist. Diese Technologie wird z.B. beim Laser CX und SX angewendet und fungiert im Gegenspiel mit der TORSIOTECH. ... mehr
Das Front Lock System ist ein neues Fixierungssystem für Tourenfelle. Aussparungen in der Schaufel ermöglichen eine bequeme Fellfixierung von vorne. Somit wird ein Hängenbleiben der Ski oder ein unbeabsichtigtes ... mehr
Leicht und stabil - diese beiden Punkte erfüllt die neue Holz-Kombination von Sabei (Fuma) und Esche, welche den Light Core bildet. Noch leichter geht es mit dem Balsaholz - einem der leichtesten ... mehr
Natural Fiber: Beim Spirit OTWO wurde 2013/14 auf natürliche Werkstoffe gesetzt, man ging sogar noch einen Schritt weiter: Neben der bereits verwendeten Bambus-Seitenwange wird neu Leinen als Ersatz ... mehr
Bei der von Stöckli entwickelten und verbesserten Polyamid-Insert-Technologie (P.I.T.) werden vordefinierte Teile an berechneten Stellen aus der Titanal-Oberfläche gelasert. In die entstandenen Lücken ... mehr
Die Soft-Rocker-Technologie verbessert den Auftrieb im Tiefschnee und erleichtert gleichzeitig die Wendigkeit der Ski auf der präparierten Piste. Durch die längere Aufbiegung in der Schaufel wird der ... mehr
Durch langjährige Erfahrung und Weiterentwicklung der Sandwich-Seitenwangen-Technologie können wir die Flexkurve aufs Genauste bestimmen und erhalten eine optimale Kraftübertragung auf den Schnee. ... mehr
Softflex
SOFTFLEX - die Bauweise dieser Modelle ist leichter und noch flexibler gestaltet. Dies führt zu einer optimalen Kraftübertragung, welche vor allem Skifahrerinnen ein komfortables und trotzdem dynamisches ... mehr
Mit den speziell platzierten Gummieinlagen am Ende des Skis wird das Kurvenfahren vereinfacht. Das Ende passt sich beim Ein- und Auslösen des Schwunges an und verhindert damit, dass die Kanten zu lange ... mehr
Es sieht nicht nur aus wie Metall, sondern es ist Metall! Das Titanal wird mit einem Kreuzschliff versehen und das Design nachträglich sublimiert. So erhält die Oberfläche einen einzigartigen Touch und ... mehr
Torsiotech
Durch gelaserte Einschnitte in die Titanalschicht des Skis werden Flex und Torsion über die gesamte Skilänge harmonisch abgestimmt. Dadurch ermöglichen alle Laser-Modelle geschmeidige und absolut präzise ... mehr
Carbon- oder Ployamidinserts, welche in Aussparungen in der Ti-Tec-Oberfläche im Schaufel- und Endbereich eingebracht werden. Somit können Flex und die Torsion optimal bestimmt werden. ... mehr
Wie der Kern besitzt auch der obere Titanalgurt ein Höhenprofil. An der Skispitze und am Skiende wird das Titanal dünner. Die VRT-Technologie wurde im Rennsport bereits äusserst erfolgreich eingesetz ... mehr
Der charakteristische Y-Shape der neuen Y-Modelle mit starker Taillierung, breiter langer Schaufel und schmalem Ende macht diese Ski zu absoluten Alleskönnern: Höchstes Carving-Vergnügen auf der Piste ... mehr