Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht: Novak Djokovic gewinnt erstmals in Wimbledon und löst Rafael Nadal als Nr. 1 der ATP Weltrangliste ab

Sportartikel-News/-Pressemitteilung

04.07.2011
Tennisschläger
HEAD: Maria Sharapova erreicht Finale im Damen-Einzel

Novak Djokovic gewinnt erstmals in Wimbledon und löst Rafael Nadal als Nr. 1 der ATP Weltrangliste ab

Die HEAD Racket Rebels präsentierten sich bei den All England Championships in Wimbledon in absoluter Meisterschaftsform. An deren Spitze Novak Djokovic, der erstmals das Finale erreichte und auf Anhieb den Titel errang. Mit seinem YouTek IG Speed MP zeigte er ein perfektes Spiel und schlug Titelverteidiger Rafael Nadal in einem hochklassigen Match in vier Sätzen mit 6-4, 6-1, 1-6, 6-3. Nach seinem Triumph waren einige Zuschauer vermutlich fast so glücklich wie der Serbe selbst, weil er seine Schläger in die Menge warf. Trophäen, die es nirgends zu kaufen gibt.

Maria Sharapova erreichte nach einem hervorragenden Turnier mit ihrem YouTek Instinct IG das Finale im Damen-Einzel, musste sich aber Petra Kvitova aus Tschechien mit 3-6 und 4-6 geschlagen geben.

Djokovic gewann sein drittes Grand Slam Turnier nach den Australian Open 2008 und im vergangenen Januar. Seit Beginn des Jahres schlägt der Serbe mit seinem neuen HEAD Speed auf und ist damit erfolgreich wie nie zuvor. Seit Saisonbeginn schaffte er seinen 48. Sieg bei nur einer Niederlage. In Wimbledon beendete er Nadals Siegesserie von 20 Siegen in Folge auf Rasen.

"Meine Gefühle lassen sich nicht mit Worten beschreiben", sagte der neue Champion, der bereits durch den Finaleinzug den Spanier auch von der Position Nr. 1 der ATP-Rangliste verdrängte. 1CHeute ist ein besonderer Tag, der schönste Tag in meinem Leben! Wimbledon ist mein Lieblings-Turnier", führte der Serbe nach seinem historischen Sieg in knapp zweieinhalb Stunden aus, den er mit 27 Winnern und nur zwölf vermeidbaren Fehlern erreichte. "Es war immer mein Traum, hier zu gewinnen und dieser Traum ist wahr geworden!"

Novak Djokovic liegend auf dem Rasen kurz nach seinem Wimbledon Sieg 2011Bildnachweis: HEAD

Der HEAD-Spieler war mit seiner Leistung gegen Nadal sehr zufrieden, den er jetzt in fünf Finals 2011 fünfmal besiegen konnte. "Um gegen den besten Spieler der Welt erfolgreich zu sein, muss man noch besser spielen. Er hat zwei der letzten drei Wimbledon-Turniere gewonnen und ist in großen Spielen bei Grand Slam Turnieren besonders stark. Heute habe ich gewonnen, weil ich das wohl beste Match auf Gras geboten habe". Seinen doppelten Erfolg - Turniersieg und Nr. 1 der Weltrangliste - nannte Djokovic "ein paar gute Tage im Büro."

"Es ist unglaublich, dass diejenigen Menschen, die ich am meisten liebe, diesen schönsten Moment meiner Karriere miterlebt haben", womit er seine Familie, seine Freundin und alle Freunde auf der Tribüne des Center Courts ansprach.

Eine sehr zufriedene Maria Sharapova führte nach dem Finale aus, dass sie sich freue, nach einer kurzen Pause zu Hause in Los Angeles auf den Court zurückzukommen. "Ich bin jetzt schon einige Wochen ohne Unterbrechung auf Turnieren unterwegs und freue mich jetzt auf ein paar Tage zu Hause", sagte die 25-Jährige. "Es ist schön, den Schläger für ein paar Tage wegzulegen - dann kommt schnell der Wunsch ihn wieder in die Hand zu nehmen."

Die HEAD-Spielerin fügte  hinzu, dass sie auf dem Erfolg - das erste Grand Slam-Finale, seit ihrem Sieg bei den Australian Open vor drei Jahren - aufbauen kann. "Es war ein großer Schritt für mich, hier das Finale zu erreichen. Ich fühle, welche Fortschritte ich dieses Jahr gemacht habe. Zusammen mit der Tatsache, dass ich in den vergangenen Jahren nicht über die vierte Runde hinausgekommen bin, gibt mir das sehr viel Selbstvertrauen für die weitere Saison." Die beiden Wochen in Wimbledon nannte Sharapova "einen großen Schritt für mein Spiel!"

Mit Viktoria Azarenka aus Weißrussland und dem Schotten Andy Murray erreichten zwei weitere HEAD Racket Rebels das Halbfinale. Azarenka lieferte der späteren Siegerin Kvitova einen großen Kampf und musste sich erst nach drei Sätzen geschlagen geben. Murray zwang Nadal zu Höchstleistungen über vier Sätze, ehe er sich geschlagen gab.

Novak Djokovic gewinnt erstmals in Wimbledon und lst Rafael Nadal als Nr. 1 der ATP Weltrangliste ab
HEAD: Novak Djokovic jubelnd bei seinem Wimbledon Sieg 2011 gegen Rafael Nadal in vier Sätzen
Novak Djokovic gewinnt erstmals in Wimbledon und lst Rafael Nadal als Nr. 1 der ATP Weltrangliste ab als PDF-Datei

Weitere Nachrichten von HEAD Sport AG

HEAD präsentiert KORE Freeride-Ski und Skischuhe mit Graphene für die Saison 2018/19
26.09.2018
Den gesamten Berg beherrschen Perfekte Linien finden und Spuren hinterlassen Freeriding, den gesamten Berg beherrschen. Egal zu welchen Zeiten und bei welchen Bedingungen. Immer die perfekte Linie ... mehr
HEAD präsentiert neue Racket-Serie GRAPHENE 360 SPEED
12.09.2018
Mit der neuen Racket-Serie Graphene 360 Speed präsentiert HEAD Tennisschläger, die eine perfekte Kombination aus Power und Kontrolle bieten und jeden Spieler in seinem rasanten Tennis unterstützen. Von ... mehr
HEAD Tennis Sensor: Verbessere Dein Spiel!
30.05.2018
Jeder der Sport treibt und sich verbessern will, muss trainieren. Egal welche Sportart er ausübt. Das gilt natürlich auch für Tennis, eine Disziplin, die sowohl körperliches Training für Kondition, Koordination ... mehr
Allerhöchste Präzision: HEAD präsentiert die neue GRAPHENE XT PRESTIGE Racketserie
15.01.2016
Die neue Graphene XT PRESTIGE Racketserie von HEAD steht für Tennis von allerhöchster Präzision und lässt den Platz in ungeahnten Dimensionen erscheinen. Die perfekte Balance zwischen aggressiver Spielmentalität ... mehr
Das FLOCKA LFW 4D Snowboard mit Liquid Framewall Technologie und die SOLAR Skibrille von HEAD gewinnen ISPO AWARD 2016
20.01.2016
Snowboard: Das Rental-Modell FLOCKA LFW 4D von HEAD ist ein True Twin Board in flacher Flocka Construction - ein echter Allrounder mit extra Pop. Der leichte, aber extrem haltbare Pappelholzkern unterstreicht ... mehr