Du bist hier: Startseite / Bilder / Studierende diskutieren mit Prof. Dr. Markus Haid die Erweiterung des Speed Court für's Boxen

Bild: Studierende diskutieren mit Prof. Dr. Markus Haid die Erweiterung des Speed Court für's Boxen

Für Profifußballer ist der "Speed Court" inzwischen zu einem unverzichtbaren Trainingsinstrument geworden. Dieses System setzt sich aus mehreren Matten mit integrierten Sensoren zusammen. Darauf trainieren sogar die Spieler von Real Madrid, um ihre Reaktionszeiten zu verbessern. Der Speed Court berechnet die Zeit, die ein Spieler braucht, bis er alle Sensoren berührt hat. Damit können die Trainer genau die Schwachstellen erkennen, die es auszumerzen gilt. Bislang ist der Speed Court allerdings nur als zweidimensionales System verfügbar. Das soll sich nun ändern, damit auch Sportarten wie Tennis, Boxen oder Tanzen damit trainiert werden können.

Studierende diskutieren mit Prof. Dr. Markus Haid die Erweiterung des Speed Court frs Boxen
Bildnachweis: Hochschule Darmstadt/Jens Steingässer10.04.2013
Zuknftig soll der Speed Court auch zum Training im Tennis eingesetzt werden knnen

zugehörige Nachrichten

'Speed Court' - Forschung am Trainingssystem in drei Dimensionen
10.04.2013
Für Profifußballer ist der "Speed Court" inzwischen zu einem unverzichtbaren Trainingsinstrument geworden. Dieses System setzt sich aus mehreren Matten mit integrierten Sensoren zusammen. Darauf trainieren ... mehr