Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Produkttests / Produkttest: Die Light Speed Hydroshell Jacke von Berghaus im spoteo.de Praxis-Test

Produkttest

30.06.2016
Outdoorbekleidung

Die Light Speed Hydroshell Jacke von Berghaus im spoteo.de Praxis-Test

Ein Produkttest fängt beim Auspacken an und kann da schon sehr überraschend sein. Was wird es für eine Farbe sein, wird die Jacke mir passen? Als ich die Light Speed Hydroshell von Berghaus sah, dachte ich zuerst, eine etwas dezentere Farbe außer gelb wäre schön gewesen. Aber egal, dies war erstmal zweitrangig. Also zog ich die Jacke an und präsentierte sie meiner Freundin. Ihr Kommentar: "Schicke Jacke, passt gut und dieses Gelb steht dir." Mit dieser Antwort hatte ich nicht gerechnet, konnte mich dann aber selber davon überzeugen, dass die Berghaus-Jacke in Größe M perfekt passte und auch in gelb sehr schick aussieht.

Light Speed Hydroshell Jacke - vorne, seite 2016 von Berghaus

Als nächstes wollte ich wissen, wie leicht ist denn die Light Speed Hydroshell in Größe M wirklich. Die Waage zeigte mir 301 Gramm. Dies ist für eine 2,5-Lagen Hardshell sehr geringes Gewicht. 

Eine Hardshell mit einem sehr kleinen Packmaß

Beim Auspacken der Jacke ist mir ein kleiner Beutel aufgefallen. Ich war skeptisch, ob die Berghaus-Jacke sich so klein verpacken lässt. Mit etwas Geduld habe ich es dann doch geschafft, die Light Speed Hydroshell in diesen Beutel zu bekommen. Damit passt sie bequem in jeden Rucksack und ist so ein ständiger Begleiter. Kommt dann der Regen, kann sie schnell herausgeholt und angezogen werden.

Light Speed Hydroshell Jacke - in Tasche verpackt 2016 von Berghaus

Der erste Outdoor-Test stand an, doch zuvor hatte ich mich noch über das Hydroshell Elite Material erkundigt. Laut Hersteller ist es ein wasserdichtes sowie atmungsaktives Material aus 100 % Polyamid (Nylon). Die Wasserdampfdurchlässigkeit wird mit 20.000 g/m³/24h und die Wassersäule mit 15.000 mm angegeben. Außerdem hat man bei der auf der Haut liegenden Schicht ARGENTIUM verwendet, eine Technologie die in Zusammenarbeit mit Polygiene entwickelt wurde und eine andauernde Geruchsneutraltität garantiert. Mit diesem Wissen begann ich, die Jacke nun endlich in der Praxis zu testen.

Innovative Technologie macht die Light Speed Hydroshell wasserdicht

Da in den letzten Wochen sehr wechselhaftes Wetter war, gab es auch genügend Möglichkeiten, die Stärken und Schwächen der Jacke herauszufinden. Getestet habe ich die Light Speed Hydroshell bei  ausgedehnten Spaziergängen bis hin zu hochpulsigen Fahrten mit dem Mountainbike bei Sonne, Wind und Regen.

Wie vom Hersteller angegeben, wasserdicht ist die Jacke. Leichter Regen perlt schnell ab. Bleiben Einige noch auf der Jacke, können diese leicht abgeschüttelt werden. Regnete es etwas stärker, konnte man an einigen Stellen der gelben Jacke gut erkennen, wo das Wasser durch die oberste Lage ging. Es fühlte sich zwar nass auf der Haut an aber innen war alles trocken. Die kurzen stärkeren Regenfälle haben nicht ausgereicht, um auch zu testen, wie dicht die Reißverschlüsse sind. Laut Hersteller sind diese wasserabweisend.

Light Speed Hydroshell Jacke - hinten, Wasserperlen, innen 2016 von Berghaus

Bei normalen Spaziergängen ist die Atmungsaktivität der Jacke gut, kommt man doch mal leicht ins Schwitzen gibt es an den Seiten Belüftungsöffnungen die per Reißverschluß mit einer Hand leicht geöffnet werden können. Bei hochpulsigen Aktivitäten, wie Radfahren oder Laufen, empfiehlt es sich die Belüftungsreißverschlüsse gleich zu öffnen. Nur an den Armen hilft die zusätzlich Belüftung nicht. Hier bildet sich Kondenswasser, was dazu führt, das die Jacke unangenehm am Arm klebt.

Desweiteren gibt es insgesamt 3 ziemlich große Taschen (2 Seiten- und eine Brusttasche), die sich sehr einfach und mit einer Hand per Reißverschluß öffnen und schließen lassen. Auch über eine Kapuze verfügt die Jacke, die über Kordelzüge optimal an den Kopf angepasst werden kann und wird bei starkem Wind nicht vom Kopf geweht. Schließt man die Jacke komplett, reicht der Reißverschluß bis fast zur Nase. Durch den sehr soften Kinnschutz, trägt sie sich sehr angenehm.

Fazit:

Die sehr gut verarbeitete, sehr bequeme und wasserdichte 2,5-Lagen Light Speed Hydroshell Jacke für Damen und Herren von Berghaus schützt effektiv bei Regen und eignet sich deshalb optimal bei nassen Wetterbedingungen beim Wandern, Klettern, Radfahren oder Laufen getragen zu werden. Auch in Sachen Geruchsneutralität nach schweißtreibenden Aktivitäten überzeugt die Jacke, unangenehme Gerüche konnte ich bisher noch nicht wahrnehmen.

Ich ziehe die Light Speed Hydroshell sehr gerne in der Freizeit und bei längeren Spaziergängen an auch wenn es nicht regnet. Ist es zu warm, um die Jacke zu tragen, hab ich sie immer im Rucksack bei mir. Da ich auch bei Regen mit dem Rad zur Arbeit und zurück fahre, komme ich mit der Berghaus-Hydroshell trocken ans Ziel.

Die Light Speed Hydroshell Jacke von Berghaus im spoteo.de Praxis-Test  als PDF-Datei

Folge spoteo auf:

Hintergrund

Firma

Bilder

Light Speed Hydroshell Jacke - vorne, seite 2016 von Berghaus
Light Speed Hydroshell Jacke - hinten, Wasserperlen, innen 2016 von Berghaus
Light Speed Hydroshell Jacke - in Tasche verpackt 2016 von Berghaus