Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Produkttests / Produkttest: Kishtwar Jacket im spoteo-Praxistest

Produkttest

11.11.2011
Outdoorbekleidung

Kishtwar Jacket im spoteo-Praxistest

Das Softshell Kishtwar Jacket von The North Face der Summit Series ist eine Jacke für den Outdoorer, der bei widrigen Wetterbedingungen unterwegs ist. 2010 gewann die Jacke den begehrten ISPO Outdoor Award in der Kategorie "Textile" dank der neuen Polartec Power Shield Pro Technologie.

Wir haben das Kishtwar Jacket in Rot bei Wind und Wetter getestet.

Das funktionelle Kishtwar Jacket ist eine relativ dünne und leichte Jacke mit Kapuze und drei Taschen.

Durch die Polartec Power Shield Pro Technologie ist man mit der Jacke bei widrigem Wetter spürbar vor Wind geschützt. Ebenfalls sehr gut ist die Atmungsaktivität dieser Jacke. Bei intensiven Outdooraktivitäten staut sich kein Wasser im Inneren, es wird optimal und schnell nach außen abtransportiert.

Auch bei leichtem Regen bleibt man in dieser Jacke trocken. Die Wassertropfen perlen ab oder lassen sich leicht abschütteln.

Kishtwar Jacket - Wassertropfen perlen an der Jacke ab

Probleme könnte es geben, wenn man bei stärkerem Regen lange unterwegs ist. Die Nähte und Logos der Jacke sind aus Stoff, saugen nach einer gewissen Zeit das Wasser auf und es diffundiert nach innen, was auf Dauer unangenehm werden kann. Dagegen sind die Reißverschlüsse der Taschen bei jedem noch so regnerischen Wetter wasserdicht.

Kishtwar Jacket - The North Face Logo

Die Kapuze lässt sich sehr einfach aufsetzen und auch so einstellen, dass sie bei starkem Wind nicht vom Kopf geweht wird. Etwas Geduld muss man mitbringen, um die Kapuze genau seinem Kopf anzupassen, am besten noch, bevor man den Fuß nach draußen setzt.

Die zwei ziemlich großen Seitentaschen befinden sich auf Bauchhöhe. Dort kann man nicht nur seine Hände, sondern auch noch die Hälfte der Unterarme mit hineintun, die dann ebenfalls ideal vor schlechtem Wetter geschützt sind.
Die dritte, etwas kleinere Tasche, befindet sich auf Brusthöhe links neben dem Reißverschluss der Jacke, die sogenannte Napoleon-Tasche. Hier passen ohne Probleme ein Handy, Schlüssel oder Ähnliches hinein. Alle Reißverschlüsse dieser Taschen lassen sich sehr leicht auch mit einer Hand öffnen und schließen.

Kishtwar Jacket - Der wasserdiche Reiverschluss der Napoleon Tasche rechts

An den Ärmelenden findet man Klettverschlüsse, die sich ebenfalls ohne Probleme öffnen und schließen lassen.

Kishtwar Jacket - Klettverschluss

Was uns noch aufgefallen ist, man sollte unter der Jacke ein Kleidungsstück mit langen Ärmeln tragen, da ansonsten die innenliegenden Nähte an den Armen leicht kratzen können.



Fazit: Das Kishtwar Jacket von The North Face ist die optimale Jacke für intensive Outdooraktivitäten, wie Wandern, Klettern und Bergsteigen, bei widrigem Wetter im Herbst und Frühling.
 


 

Kishtwar Jacket im spoteo-Praxistest
spoteo: Kishtwar Jacket
Kishtwar Jacket im spoteo-Praxistest als PDF-Datei

Folge spoteo auf:

Hintergrund

Firma

Produktinformationen

Outdoorbekleidung
Kishtwar Jacket 2011

Bilder

Kishtwar Jacket - Wassertropfen perlen an der Jacke ab
Kishtwar Jacket - The North Face Logo
Kishtwar Jacket - Klettverschluss
Kishtwar Jacket - Der wasserdiche Reißverschluss der Napoleon Tasche rechts
ispo Outdoor Award - Gewinner Textile 1 - The North Face Mens Kishtwar Jacket - ispo 10