Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht: ispo 2010 zeigt sich nachhaltig ökologisch

Sportartikel-News/-Pressemitteilung

10.12.2009

ispo 2010 zeigt sich nachhaltig ökologisch

Grün“ ist nicht nur die Hoffnung, sondern hoffentlich auch die Zukunft. Um das Bewusstsein für dieses wichtige Thema auch in der Sportartikelbranche weiter zu fördern, ist „Grün“ ein inhaltliches Schwerpunktthema der ispo 2010. Widerspiegeln wird es sich in verschiedenen Projekten und Plattformen.

Das „Eco Village“ bündelt zum einen nachhaltige Produkte und Firmen, die als wegweisend im ökologischen Herstellungsprozess gelten, zum anderen findet man hier die Gewinner des Eco Responsibility Awards. Mit dem „Eco Responsibility Award“, der 2010 zum zweiten Mal vergeben wird, werden herausragende Produktinnovationen ausgezeichnet, bei denen Nachhaltigkeit nicht nur als vorübergehende Modeerscheinung, sondern als langfristige Aufgabenstellung berücksichtigt wird.

Erstmalig seit Bestehen des ispo BrandNew Awards wurde in diesem Jahr extra eine Kategorie Eco / Fair Trade geschaffen. Mit dieser Kategorie trägt die ispo der Vielzahl der Bewerber Rechnung, die sich bei der Anmeldung auf eine nachhaltige Produktion und faire Bedingungen bezogen. Bewertet wurden von der Jury somit nicht nur Stil und Verarbeitung des Produkts, ausschlaggebend waren vielmehr Kriterien wie Eco-Zertifizierung, eingesetzte Materialien, Selbstverständnis und Botschaft der Marke sowie ökologisches und soziales Engagement.

Die ispo unterstützt zudem verschiedene Projekte und Organisationen partnerschaftlich. So arbeitet man eng mit der Association for Conservation zusammen, zu deren Gründungsmitgliedern die ispo sogar zählt. Die AfC fördert Projekte, die Gebiete schützen, in denen die Tier- und Pflanzenwelt und damit auch der Freizeitwert gefährdet sind.

Auch bei dem neuen Forschungsprojekt der TU München zum Thema „Nachhaltigkeit von Sporttechnologien“ engagiert sich die ispo. Ziel dieses Projekts ist es, Bewertungsmethoden zur Evaluation der Nachhaltigkeit von Sportprodukten zu erarbeiten. Ferner kooperiert die ispo von nun an auch mit der bluesign technologies ag und setzt so ein deutliches Zeichen in Sachen nachhaltiger Textilherstellung.

Der bluesign®-Standard vereint fünf relevante Aspekte zur Herstellung von Textilien: Konsumentenschutz, Abwasser, Abluft, Arbeitssicherheit und Ressourcenproduktivität. Durch konkrete, praxisnahe Lösungen schafft der bluesign-Standard Transparenz in der ganzen textilen Zulieferkette, ohne dabei Kompromisse bei Funktionalität, Qualität oder Design einzugehen. Die ispo engagiert sich aber nicht nur in verschiedenen Projekten, sondern zeigt sich auch selbst umweltbewusst. Gerade in der Kommunikation gewinnt der elektronische Versand von Informationen zunehmend die Oberhand. Sollte das Drucken dennoch notwendig sein, verwendet die Messe München seit Anfang 2008 FSC-Papier, also Papier, dessen Holz aus kontrolliert nachhaltiger Waldnutzung gewonnen wird.

Nicht zuletzt steht das Messegelände der Neuen Messe München ganz im Zeichen moderner ökologischer Gesichtspunkte. Bereits bei der Planung, beim Bau und Betrieb der Neuen Messe München wurden zahlreiche Aspekte des Klimaschutzes berücksichtigt. Mit dem Einsatz innovativer Umwelt-Technologien möchte die Messe München ihr ökologisch Engagement und ihr Verständnis von einem verantwortlichen Unternehmen unterstreichen.

So sind die Hallen unter Energiespargesichtspunkten konzipiert und beim Bau wurde in erheblichem Umfang Holz verwendet. Als bislang einziges Messegelände verfügt die Neue Messe München zudem über eine der größten Photovoltaik-Dachanlagen der Welt. Die Bemühungen der Messe München sind aber nicht nur oberirdisch zu sehen, auch die Kanalisation ist in dem Gesamtkonzept berücksichtigt. Das Regenwasser wird über ein weitverzweigtes Versickerungssystem – ein „Rigolen-System“ – direkt dem Grundwasser zugeführt. Eine umweltgerechte Abfalltrennung und Abfallverwertung ist selbstverständlich. All diese Maßnahmen haben dazu geführt, dass die Neue Messe München als erste Messeeinrichtung weltweit mit dem Zertifikat „Energieeffizientes Unternehmen“ vom TÜV SÜD ausgezeichnet wurde.
ispo 2010 zeigt sich nachhaltig ökologisch
Messe München GmbH: ISPO 2010 Logo
ispo 2010 zeigt sich nachhaltig ökologisch als PDF-Datei

Weitere Nachrichten von Messe München GmbH

OutDoor by ISPO 2019: Outstanding Outdoor würdigt herausragende Produkte der Outdoor-Industrie
01.07.2019
Die ersten Gewinner des neuen Outstanding Outdoor Awards stehen fest. Aus insgesamt 203 Einreichungen in 28 Kategorien wählte die internationale Expertenjury die Produkte, die durch ihre besondere Funktionalität, ... mehr
ISPO 2019: Digital, individuell und nachhaltig - Die Trends im Wintersport 2019/2020
02.02.2019
Die Begeisterung für Wintersport ist ungebrochen. Die Nachfrage nach dem richtigen Wintersportequipment ist entsprechend groß. Dabei haben sich die Kaufvorlieben zahlreicher Hobbysportler in den vergangenen ... mehr
ISPO 2019: Digitalisierung beschleunigt Individualisierung
31.01.2019
Individualisierte Produkte sind auf dem Vormarsch und bieten der Sportartikelindustrie zahlreiche Chancen. Das "Ich" steht im Mittelpunkt und soll auch in der Ware stecken, die gekauft wird. Beispiele ... mehr
ISPO Award Jury kürt die innovativsten Sportprodukte für 2019/20
17.01.2019
Der ISPO Award gilt als etabliertes Gütesiegel für herausragende Produkte in der Sportbranche. Jetzt stehen die Gewinner für 2019 fest. Aus mehreren Hundert Einreichungen wählte eine unabhängige internationale ... mehr
ISPO Brandnew 2019: And the Overall Winner is - Ein neues Konzept zur Massenmaßanfertigung von Alpin-Ski
14.12.2018
Aus mehr als 400 Einreichungen hat die ISPO Brandnew Expertenjury die Gewinner 2019 gekürt. Beim weltweit größten Wettbewerb für Start-ups in der Sportbranche werden alljährlich die innovativsten Produkte ... mehr

Folge spoteo.de auf:

Event

07.02.2010 - 10.02.2010 

Sport-Jobs

Standortleiter/in

RECK-Technik GmbH und Co KG / 88422 Betzenweiler

Fahrradmechaniker

Bike & Boot AUSTRIA / 4861 Schörfling
Mehr auf SPOCROSS.COM