Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht: Garmin Edge 1030: mehr Power, mehr Features, mehr Möglichkeiten

Sportartikel-News/-Pressemitteilung

29.08.2017
Fahrradcomputer

Garmin Edge 1030: mehr Power, mehr Features, mehr Möglichkeiten

Der neue Edge 1030 von Garmin überzeugt nicht nur mit neuen Funktionen und Sicherheitsfeatures, sondern auch mit einem größeren Touchdisplay sowie einem besonders ausdauernden Akku. Das neue Flaggschiff aus dem Bike-Segment wird erstmals auf der Eurobike 2017 präsentiert.

Längere Akkulaufzeit, Trendline-Popularity-Routing oder Textnachrichten - dies sind nur ein paar der neuen Funktionen des Edge 1030 aus dem Hause Garmin. Mit dem GPS-Fahrradcomputer wird es ab sofort noch leichter, die perfekte Route zu finden und dabei gut vernetzt und sicher unterwegs zu sein.

Jährlich werden unzählige Kilometer mit den Fahrradcomputern von Garmin zurückgelegt und von den Nutzern bei Garmin Connect hochgeladen. Mit der neuen Trendline-Popularity-Routing-Funktion können Fahrradfahrer jetzt davon profitieren, denn egal ob Passstraße, Schotterpiste oder Waldweg, der Edge 1030 versorgt sie ab sofort mit den besten Straßen und den beliebtesten Strecken. Wer seine Touren lieber selbst entwirft, kommt ebenfalls in den Genuss einer neuen und verbesserten Planung. Bei der Routenerstellung auf Strava können diese neuerdings auch drahtlos per App direkt übertragen werden.

Edge 1030 GPS-Fahrradcomputer mit smarten Funktionen vorne, seitlich, Halterung 2017 von Garmin

Immer in Kontakt bleiben

Einmal unterwegs, kann das Smartphone getrost im Rucksack bleiben, denn der Edge 1030 bietet die Möglichkeit, vorformulierte Nachrichten direkt auf andere Geräte der Serie zu übertragen, oder sogar auf Anrufe und Textnachrichten zu reagieren. Im Falle eines platten Reifens oder einer Verspätung kann die zuvor einmal angelegte Nachricht sofort verschickt werden. Dank GroupTrack- und LiveTrack-Funktion kann die Position des Fahrers in Echtzeit verfolgt werden. Sollte es zu einem Sturz kommen, wird durch die automatische Unfallerkennung ein Notfallkontakt kontaktiert und über den aktuellen Standort informiert.

Noch leichter zu mehr Leistung

Die optimierte Strava-Live-Segment Darstellung bietet noch mehr Möglichkeiten auf dem Weg zur neuen Bestzeit. Zudem hilft die vorinstallierte TrainingPeaks App bei der Verbesserung der eigenen Performance, denn ab sofort lassen sich Trainingspläne noch einfacher auf den Edge 1030 übertragen. Eine ausführliche und übersichtliche Performance Analyse von Parametern wie Trainingsbelastung, VO2max oder Laktatschwellenwert runden das Trainingsangebot in Verbindung mit optionalen Sensoren ab. Das integrierte WLAN und Bluetooth ermöglichen einen direkten Up-und Download von Daten auf Garmin Connect.

Kurze Trainingseinheiten oder lange Touren - der neue Fahrradcomputer macht alles mit, nicht zuletzt dank einer verbesserten Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden. Wem selbst das nicht reicht, für den gibt es einen externen Akku, der in die neue Edge Halterung integriert werden kann. Das 3,5-Zoll große, hochauflösende Touchdisplay funktioniert auch bei Nässe und lässt sich mit Handschuhen bedienen. Natürlich funktioniert der Edge 1030 auch als zentrale Schaltzentrale auf dem Fahrrad und lässt sich mit weiteren Garmin Geräten wie dem Varia Radar, Garmin Vector oder der Fahrradbeleuchtung per ANT+ verbinden. Neu ist die Kopplungsmöglichkeit von BLE Sensoren.

Der Edge 1030 ist sowohl als Einzelgerät, als auch im Bundle mit Trittfrequenz-sowie Geschwindigkeitssensor und Herzfrequenz-Brustgurt erhältlich.

 

 

 

Über Garmin

Garmin entwickelt seit mehr als 25 Jahren mobile Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. Von Automotive über Fitness und Outdoor bis hin zu Marine und Aviation hat Garmin seit der Gründung 1989 mehr als 175 Millionen Produkte verkauft. Über 11.500 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 50 Niederlassungen daran, ihre Kunden ganz nach dem Motto #BeatYesterday dabei zu unterstützen gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen, wohler zu fühlen, oder Neues zu entdecken. Garmin zeichnet sich durch eine konstante Diversifikation aus, dank derer Fitness & Health Tracker, Smartwatches, Golf- und Laufuhren erfolgreich etabliert werden konnten. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten. Ein zentrales Erfolgsprinzip ist die vertikale Integration: Die Entwicklung vom Entwurf bis zum verkaufsfertigen Produkt sowie der Vertrieb verbleiben weitestgehend im Unternehmen. So kann Garmin höchste Qualitäts- und Designstandards garantieren und seine Kunden täglich aufs Neue motivieren.

Garmin Edge 1030: mehr Power, mehr Features, mehr Möglichkeiten als PDF-Datei

Weitere Nachrichten von Garmin

vivoactive 3 von Garmin: active Lifestyle im Uhrenformat
03.09.2017
Mit der GPS-Multisport-Smartwatch vívoactive 3 bringt Garmin erstmalig ein Wearable mit integrierten NFC auf den Markt, das mit Garmin Pay ready zukünftig das direkte Bezahlen unterwegs ermöglicht. Ebenso ... mehr
VIRB 360 von Garmin: Rundum Action in einer neuen Dimension
30.05.2017
Die neue Rundum-Kamera VIRB 360 von Garmin punktet mit Aufnahmen in 360 Grad, brillanter Bildauflösung in bis zu 5.7K/30fps, klarem Sound, Sprachsteuerung und Sensordateneinblendung in den Videos, die ... mehr
Kein entweder oder: Funktion und Design mit der neuen vivosmart 3 von Garmin
13.04.2017
Im eleganten Slim-Design misst die neue vivosmart 3 von Garmin erstmals das persönliche Stress-Level im Alltag. Dank flach integriertem Herzfrequenzsensor und einem diskreten OLED Touchdisplay, das nur ... mehr
Forerunner 935 von Garmin 2017: Für Ausdauer-Athleten, die mehr wollen
26.03.2017
Ironman, Marathon, Swim Run? Große Ziele verlangen einen langen Atem und ein optimales Training. Für das entsprechende Equipment stehen Garmin Uhren bei Performance-Triathleten hoch im Kurs. So hatten ... mehr