Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Nachrichten / Nachricht: SQLAB Fahrradsattel 613 TRI - Für Triathlon- und Zeitfahrräder: Aerodynamik ohne Schmerzen

Sportartikel-News/-Pressemitteilung

02.10.2013
Fahrradsattel

SQLAB Fahrradsattel 613 TRI - Für Triathlon- und Zeitfahrräder: Aerodynamik ohne Schmerzen

Mit dem 613 Tri hat SQlab einen speziellen Sattel für Triathleten und sportliche Rennradfahrer entwickelt: Der Sattel wurde speziell für die stark gestreckte Position auf dem Zeitfahrrad konzipiert. Er vereint die SQlab-typische Stufenform mit einer Vertiefung in der Sattelmitte und einer bereiteren Sattelnase. Entstanden ist ein gewichtsoptimiertes Produkt, das die Druckverteilung in den empfindlichen Regionen optimiert und den Dammbereich maximal entlastet.

613 Tri Triathlon-Fahrradsattel white - diverse Ansichten 2013 von SQlab613 Tri Triathlon-Fahrradsattel white/black 2013 von SQlab

Einen Triathlonsattel zu entwickeln, gehört zu einer der größten Herausforderungen für einen Sattelhersteller. Durch die extrem gestreckte, fast liegende Sitzposition liegen die Sitzknochen des Sportlers nicht mehr auf dem Sattel auf. Sie zeigen vielmehr nach hinten oben. Deshalb passte SQlab sein bewährtes Stufensattel-Konzept an.

Die Stufe zur Entlastung der Genitalien und des Dammbereichs ist deutlich nach vorne gezogen. Die erhöhte Auflagefläche trägt die Schambeine und führt zu einem Teil zur besseren Druckverteilung. Zudem liefert sie die nötige Abstützung für eine biomechanisch optimale Kraftentfaltung beim Treten. In der Sattelmitte arbeitet der Fahrrad-Ergonomiespezialist mit einer Vertiefung. Sie verbessert ebenfalls die Druckverteilung ohne die Nachteile eines kompletten Lochs - schmerzhafte Druckspitzen an den Rändern - in Kauf zu nehmen. Außerdem hat der 613 Tri eine etwas breitere Sattelnase, um durch die vergrößerte Auflagefläche den Genitalbereich möglichst sanft aufzufangen und weiteren Druck von den empfindlichen Regionen zu nehmen.

613 Tri Triathlon-Fahrradsattel white/black 2013 von SQlab

Der 613 Tri wiegt nur 175 Gramm. Um dieses niedrige Gewicht zu erreichen, verwendet SQlab Carbon-Streben und nutzt Marathon-Foam zur Polsterung. Das Material hat einen hohen Anteil an geschlossenen Luftkammern. Dadurch bleibt es leicht und hat auch bei dünner Polsterung hervorragende Komfortwerte.

613 Tri Triathlon-Fahrradsattel white - diverse Ansichten 2013 von SQlab

Der Triathlon-Fahrradsattel ist ab sofort zum UVP von 179,95 Euro im Fachhandel erhältlich.

Über SQlab:

SQlab ist der Spezialist für Sportergonomie auf dem Fahrrad. SQlab stellt Sättel, Lenkergriffe, Pedale, Lenker und Einlegesohlen für Radfahrer her - vom Dirt Biker bis zum gemütlichen E-Bike-Fahrer. Produkte von SQlab sorgen für mehr Komfort, Spaß, Sicherheit und Leistung. Die SQlab GmbH wurde 2003 gegründet und sitzt in Taufkirchen bei München.

SQLAB Fahrradsattel 613 TRI - Für Triathlon- und Zeitfahrräder: Aerodynamik ohne Schmerzen als PDF-Datei

Weitere Nachrichten von SQlab GmbH

SQlab ERGOWAVE Fahrradsattel: Leistungssteigerung durch perfekte Ergonomie
28.04.2016
SQlab ERGOWAVE heißt der biomechanisch-ergonomisch optimierte Sattel für eine perfekt auf Mountainbiker oder Rennradfahrer abgestimmte Passform. Er ist das Ergebnis einer dreijährigen Studie, die unter ... mehr
SQlab Fahrradsattel und -lenker Neuheiten Saison 2014: Geflochtenes Carbon
15.08.2013
Mit einer einfachen und zugleich jahrhundertelang bewährten Idee steigt SQlab ab kommendem Sommer in die Kohlefasertechnik ein: die seit Urzeiten der Menschheit bekannte Flecht-Technik. Für den neuen ... mehr
Beschwerdefrei im (Fahrrad)-Sattel: Projekt zur biomechanischen Optimierung der Ergonomie gestartet
15.08.2013
Die Ergonomie von Fahrradsätteln auf Basis der Biomechanik zu optimieren ist Ziel eines Forschungsprojekts, das am Institut für Materialwissenschaften der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) gestartet ... mehr