Du bist hier: Startseite / Aktuelles / Markt aktuell / Markt aktuell: Nike und Puma präsentierten ihre neusten Fußballschuhe erstmals beim DFB-Pokalfinale 2014

Markt aktuell

19.05.2014
Fußballschuhe
Bei einem Spiel auf Augenhöhe gewinnt der FC Bayern München gegen Borussia Dortmund nach Verlängerung

Nike und Puma präsentierten ihre neusten Fußballschuhe erstmals beim DFB-Pokalfinale 2014

Es war ein denkwürdiges DFB-Pokalfinale 2014. Am 17. Mai standen sich in einem hochklassigen Spiel die beiden aktuell besten Mannschaften Deutschlands gegenüber. Erst in der Verlängerung konnte der FC Bayern München (Ausrüster adidas), durch Tore von Arjen Robben und Thomas Müller, Borussia Dortmund (Ausrüster Puma) mit 2:0 n.V. besiegen.

Die neuen Fußballschuhe von Puma und Nike

Die Bayern begannen in einem bisher unter Pep Guadiola noch nie gespieltem System (3-4-2-1) etwas druckvoller und hatten schon nach 4 Minuten eine Großchance durch Thomas Müller (adizero f50). Mit seinem Kopf parierte Roman Weidenfeller diesen sehr harten Schuss. Er trug erstmals seine neuen Puma evoPOWER Tricks Fußballschuhe. Auch Marco Reus vom BVB sowie Dante vom FCB liefen mit diesem Schuh auf. Der TRICKS ist die farbliche Variante (linker Schuh blau, rechter Schuh pink) des evoPOWER 1.0 von Puma für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Ein weiterer Hingucker im Spiel, aber farblich nicht ganz so auffällig, war der neue Fußballschuh von Mario Götze. Er trug erstmals den revolutionären MAGISTA Obra von Nike. Ein Fußballschuh mit hohen Schaft, der am Fuß wie eine Socke sitzt. Diesen werden wir ebenfalls vermehrt bei der Fußball-WM an den Füßen der besten Spieler der Welt sehen!

Die *'aktuellste Version des Magista Obra'* findest du online auf nike.de!

Mario Gtze vom FC Bayern Mnchen im Magista Fuballschuh 2014 von Nike

Der FCB hat mehr vom Spiel und nach Fehlentscheidung auch Riesenglück

Bis zur Halbzeit hatten die Bayern etwas mehr vom Spiel, weitere Großchancen blieben auf beiden Seiten aber aus. Erwähnenswert ist noch die Auswechslung von Philipp Lahm (adipure 11pro 2013) schon in der 31. Minute. In einem Zweikampf verletzte er sich den Fuß so stark, dass der Kapitän und einer der wichtigsten Spieler im System des Trainers schon früh den Platz verlassen musste. Er wurde durch den mit Rückenschmerzen geplagtem Franck Ribery ersetzt (Mercurial Vapor IX).

Nach dem Seitenwechsel sahen wir weiterhin einen FC Bayern, der mehr für das Spiel taten. In einem intensiven aber fairen Spiel sahen die Zuschauer in 65. Minute einen Freistoß von Nuri Sahin, der den Ball in den Strafraum brachte. Dieser wurde dort von Lewandowski auf Mats Hummels (Predator LZ 2013) verlängert, der den Ball, für viele Zuschauer im Stadion und an den Bildschirmen ersichtlich, ins Tor köpfte. Auf der Linie stehend, konnte Dante den Ball, laut Schiedsrichter Florian Meyer und seinem Linien-Schiedsrichter, dann noch regulär klären. Der Einsatz einer Torlinientechnologie hätte hier eindeutig gezeigt, dass der Ball mit vollem Umfang hinter der Linie gewesen ist.

Dem Spiel tat diese Aktion gut, da nun beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten und sich Chancen erarbeiteten. Da in den ersten 90 Minuten keine Tore mehr fiehlen, ging es in die Verlängerung.

DFB-Pokalfinale 2014: Impressionen zum Sieger FC Bayern Mnchen

Erst die Verlängerung bringt die Entscheidung

Mit dem eingewechselten Pierre-Emerick Aubameyang hatte Borussia Dortmund direkt nach Wiederanpfiff die erste Großchance. Der Schuss ging um Haaresbreite am Kasten von Manuel Neuer vorbei. Den Spielern war nun der Kräfteverschleiß extrem anzumerken. Der Fluß der ersten 90 Minuten ging verloren.

Mit Beginn der 2. Halbzeit der Verlängerung nutze Arjen Robben eine perfekte Hereingabe von Jerome Boateng (Tiempo Legend V) zum spielentscheidenden 1:0 für die Bayern in der 107. Minute. Nach einem missglücktem Abwurf durch Weidenfeller auf Großkreutz war Boateng hellwach, schnappte sich den Ball und bediente den einlaufenden Arjen Robben. Dortmund warf nun alles nach vorne und lud die Bayern zum Kontern ein. In der 123. Minute war es dann Thomas Müller, der zuvor durch Krämpfe geplagte, nochmal zu einem letzten Sprint ansetzte und nach Zuspiel von Claudio Pizarro sich gegen Schmelzer und Weidenfeller durchsetzte. Sein 8. Treffer im diesjährigen Pokalwettbewerb brachte nun endgültig den 17. DFB-Pokalsieg des FC Bayern München.

Marken Anzahl Spieler
2013 2014
adidas 12 12
Nike 10 12
Puma 3 4
Mizuno 1 0
Hummel 1 0

In dieser Tabelle seht ihr, wieviele Spieler mit welchen Fußballschuh-Marken die DFB-Pokal-Finals 2013 und 2014 absolvierten!

Details zu den Fußballschuhen der Spieler

Insgesamt wurden 28 Spieler im Finale eingesetzt, die mit 11 unterschiedlichen Fußballschuhen spielten. 12 Spieler sahen wir in den 120 Minuten in adidas und Nike sowie 4 in Puma Fußballschuhen. Beide Torschützen erzielten ihre Tore mit dem adizero f50 Fußballschuh von adidas. Dies ist auch der Fußballschuh, den die meisten Spieler (5) des DFB-Pokalfinals trugen, gefolgt vom Mercurial Vapor IX (4) und Hypervenom 1.0 (3) von Nike.

Auf der Seite des Pokalsiegers FC Bayern München liefen die meisten Spieler (9 von 14) mit adidas Fußballschuhen auf, bei den Dortmundern spielten 8 von 14 Spielern mit Schuhen von Nike!

Bester Spieler für mich war neben Arjen Robben, Javi Martinez, der mit seinen Nitrochcharge 1.0 Fußballschuhen beinahe jeden Angriffsversuch der Dortmunder zunichte machte!

Team Marke Fußballschuhe Spieler Position Tore

FC Bayern
München

2

adidas adizero f50 2013 Robben, Arjen MF 1
Müller, Thomas MF 1
Höjbjerg, Pierre-Emil MF
van Buyten, Daniel AW
Pizarro, Claudio ST
adiPure 11pro 2013
Lahm, Philipp (C) MF
Kroos, Toni MF
Nitrocharge 1.0 Martinez, Javi MF
Neuer, Manuel Tor
Nike Magista Obra Götze, Mario MF
Mercurial Vapor IX Ribery, Franck MF
Tiempo Legend V Boateng, Jerome AW
CTR360 Maestri III Rafinha AW
PUMA evoPOWER Tricks
Dante AW

0

Borussia
Dortmund

Nike Mercurial Vapor IX Piszczek, Kukasz AW
Großkreutz, Kevin MF
Schmelzer, Marcel AW
Mkhitaryan, Henrik MF
Hypervenom 1.0 Lewandowski, Robert ST
Aubameyang, Pierre-Emerick MF
Hofmann, Jonas MF
CTR360 Maestri III Sahin, Nuri MF
adidas Predator LZ 2013 Hummels, Mats AW
Sokratis AW
adizero f50 2013 Jojic, Milos MF
Puma evoPOWER Tricks Reus, Marco MF
Weidenfeller, Roman (C) Tor
evoSPEED Tricks Kirch, Oliver AW

Euer Jürgen

Folge spoteo auf: